Kimberly

Ursprünglich männlich, inzwischen als weiblicher Vorname gebräuchlich.

Der Name Kimberly (viel seltener auch Kimberley geschrieben) war Mitte der 1990er Jahre in Deutschland besonders beliebt.

Kimberly Häufigkeitsstatistik
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Kimberly

Der Name Kimberly wurde in Deutschland von 2006 bis 2018 ungefähr 4.800 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Kimberly auf Platz 341 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum. Die Schreibweise Kimberley wurde ungefähr 630 Mal vergeben und steht auf Platz 1.371.

Herkunft und Bedeutung

Kimberley war ursprünglich ein englischer Ortsname, aus dem zunächst ein Familienname und daraus dann ein männlicher Vorname abgeleitet wurde. In den 1940er Jahren wurde dieser Name zunächst in den USA als Mädchenname etabliert. Kimberly bedeutet „die von der Weide des Königspalastes“.

Variante

45 Gedanken zu „Kimberly“

  1. Ich habe am 29.06.2005 Geburtstag und ich heiße auch “Kimberly” werde aber von allen “Kim”genannt(sogar von meinen Lehrern)Ich finde den Namen jetzt nicht soooo schön aber ich finde ihn auch nicht so schlimm…ich finde den Namen “Kim” besser als “Kimberly” keine Ahnung warum…aber es ist “Kimberly” zu schreiben ist viel schöner als “Kim”

    Antworten
  2. “Der Name Kimberly (viel seltener auch Kimberley geschrieben) war Mitte der 1990er Jahre in Deutschland besonders beliebt.”

    Da liefen ja auf die Power Rangers! 😉

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu kimberly ^^ Antworten abbrechen