Polnische Vornamen

Fast alle weiblichen polnischen Vornamen enden mit dem Buchstaben A. Dagegen gibt es nur sehr wenige männliche Vornamen mit der Endung A. Am Ende der männlichen Vornamen steht meistens ein Konsonant oder einer der Buchstaben I oder Y.

Polen © barytek - Fotolia.com
Polen © barytek – Fotolia.com

Erst seit dem 1. März 2015 dürfen Eltern – auch mit polnischer Staatsbürgerschaft – ihren Kindern Namen mit ausländischer Herkunft geben. Abwertende und verhöhnende Namen sowie Verniedlichungen sind weiterhin nicht erlaubt.

Die beliebtesten Babynamen in Polen

(Geburtsjahr 2015)

Mädchen Jungen
  1. Zuzanna
  2. Lena
  3. Julia
  4. Maja
  5. Zofia
  6. Hanna
  7. Amelia
  8. Aleksandra
  9. Alicja
  10. Natalia
  11. Wiktoria
  12. Oliwia
  13. Maria
  14. Emilia
  15. Nikola
  16. Liliana
  17. Anna
  18. Antonina
  19. Nadia
  20. Gabriela
  21. Laura
  22. Milena
  23. Iga
  24. Martyna
  25. Pola
  26. Kornelia
  27. Magdalena
  28. Karolina
  29. Michalina
  30. Weronika
  31. Marcelina
  32. Agata
  33. Jagoda
  34. Helena
  35. Nina
  36. Barbara
  37. Blanka
  38. Kinga
  39. Paulina
  40. Łucja
  41. Joanna
  42. Kaja
  43. Małgorzata
  44. Marta
  45. Patrycja
  46. Katarzyna
  47. Anastazja
  48. Dominika
  49. Klaudia
  50. Lilianna
  1. Jakub
  2. Antoni
  3. Szymon
  4. Jan
  5. Filip
  6. Kacper
  7. Aleksander
  8. Franciszek
  9. Mikołaj
  10. Wojciech
  11. Adam
  12. Michał
  13. Marcel
  14. Wiktor
  15. Piotr
  16. Igor
  17. Mateusz
  18. Bartosz
  19. Stanisław
  20. Alan
  21. Nikodem
  22. Dawid
  23. Miłosz
  24. Maksymilian
  25. Leon
  26. Oliwier
  27. Karol
  28. Oskar
  29. Maciej
  30. Tomasz
  31. Natan
  32. Dominik
  33. Krzysztof
  34. Tymon
  35. Fabian
  36. Hubert
  37. Paweł
  38. Ignacy
  39. Tymoteusz
  40. Julian
  41. Kamil
  42. Patryk
  43. Gabriel
  44. Bartłomiej
  45. Ksawery
  46. Sebastian
  47. Adrian
  48. Krystian
  49. Kajetan
  50. Olaf

Quelle: Polnisches Innenministerium

Typische polnische Vornamen

Von 1900 und 1920 geborene Polen heißen häufig Maria, Helena, Witold, Rozalia, Jadwiga, Stefan und Tadeusz.

Von 1920 bis 1940: Zdzisław, Mieczysław, Sławomir, Wisława, Gromosław und Bozydar

Von 1940 bis 1960: Jerzy und Krystyna

Von 1960 bis 1970: Grazyna, Ewa, Janina, Henryk, Adam und Jan

Von 1970 bis 1990: Agnieszka, Anna, Magda, Małgosia, Joanna, Marek, Michał, Piotr

Seit 2000: Julia, Wiktoria, Zuzanna, Kacper, Maciej, Jan

Quelle: Viva Polonia von Steffen Möller (Amazon-Partnerlink)

Weitere typische Männernamen

Andrzej, Antoni, Franciszek, Jósef, Krzysztof, Macin, Marek, Paweł, Stanisław, Tomasz und Wojciech

Weitere typische Frauennamen

Barbara, Janina, Katarzyna, Magdalena, Małgorzata und Zofia

Vornamen der polnischen Fußball-Nationalmannschaft

Weltmeisterschaft 2018

Arkadiusz, Artur, Bartosz, Dawid, Grzegorz, Jacek, Jakub, Jan, Kamil, Karol, Lukasz, Maciej, Michal, Piotr, Rafal, Robert, Slawomir, Thiago, Wojciech

Europameisterschaft 2008

Adam, Artur, Dariusz, Euzebiusz, Jacek, Jakub, Lukasz, Maciej, Marcin, Marek, Mariusz, Michal, Pawel, Rafal, Tomasz, Wojciech

Weltmeisterschaft 2006

Arkadiusz, Artur, Damian, Dariusz, Euzebiusz, Grzegorz, Ireneusz, Jacek, Kamil, Lukasz, Maciej, Marcin, Mariusz, Michal , Miroslaw, Pawel, Piotr, Radoslaw, Sebastian, Seweryn, Tomasz

61 Gedanken zu „Polnische Vornamen“

    • Nein, Klaudia ist richtig geschrieben denn im polnischen wird das C nicht wie bei uns(wie ein K gesprochen). Ist deine Familie aus schlesien?

  1. Mein Mann (polnische Wurzeln) und ich haben für unseren Sohn einen Namen gesucht, der sowohl in Polen als auch in Deutschland schön klingt und haben uns dann für den Namen Miron entschieden. Wir lieben den Namen bis heute. Früher war er deutlich häufiger in Polen zu hören, inzwischen ist es weniger aber das ist für uns absolut in Ordnung 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Claudia, NICHT Klaudia Antworten abbrechen