Matteo

Männlicher Vorname

Der Vorname Matteo wird immer häufiger vergeben. 2010 gehörte dieser Name erstmals zu den 100 beliebtesten Jungennamen Deutschlands. Die Schreibvarianten Mateo, Matheo und Mattheo wurden dabei mitgezählt, Matteo ist aber die häufigste Schreibweise.

Matteo Häufigkeitsstatistik
Häufigkeitsstatistik des Vornamens Matteo

Matteo wurde in Deutschland von 2006 bis 2018 ungefähr 14.000 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Matteo auf Platz 141 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum. Mateo wurde ungefähr 5.200 Mal vergeben und steht auf Platz 320. Die Variante Matheo wurde ungefähr 3.700 Mal vergeben (Platz 414), Mattheo ungefähr 1.500 Mal (Platz 805).

Herkunft und Bedeutung

Matteo ist eine italienische Form des hebräischen Namens Matthias. Das hebräische Wort mattityah bedeutet „Gabe des Herrn“.

Varianten

  • Mathéo (französisch)
  • Mateo
  • Matheo
  • Mattheo

30 Gedanken zu „Matteo“

  1. Hallo, ich und meine Freundin bekommen in Kürze einen Jungen. Mir würde der Name Matteo gefallen. Meine Freundin ist für Henry. Die 3. Alternative wäre Leon. Was meint ihr?

    Antworten
    • Eindeutig Matteo. Matteo klingt schön und ist auch nicht allzu häufig.
      Henry gefällt mir persönlich wirklich garnicht, Leon hingegen gefällt mir etwas besser. Beachten sollte man jedoch: Leon ist ein häufiger Name.
      Es gibt jedoch schöne Abwandlungen wie englische Aussprache oder spanische Aussprache (León; die letzte Silbe wird schneller gesprochen.)
      Letztendlich liegt es jedoch bei euch 🙂

      Ich kenne einen León (spanische Aussprache) und der ist wirklich zufrieden mit seinem Namen. Klingt auch sehr schön und ist selten.
      Ebenfalls kenne ich einen Matteo. Toller Name, toller Mensch.
      Zusätzlich kann ich noch ein paar Namen empfehlen 🙂
      Lean, Lennox, Nicolas (Nico), Milan, Gaston, Parker, Fynn
      Sind etwas seltener, somit auch für manche bestimmt gewöhnungsbedürftig.

  2. Hallo zusammen,

    wir haben unseren Sohn Mateo 1995 so genannt. Es war ein Ausweichmanöver zu dem damals sehr beliebten Namen Milan. Direkte Freunde von uns bekamen ihr Baby einfach ein paar Monate früher und nannten ihren Sohn Milan und wir wollten dann etwas anderes. Wir waren und sind sehr glücklich mit dem Namen Mateo (Nachname übrigens einsilbig), auch wenn wir uns anfangs immer wieder anhören mussten, dass das ja wie Lothar Matthäus (oder wie man den schreibt) klingen würde. Ich habe dann immer wieder gesagt, dass nach diesem Fußballspieler in 20 Jahren kein Hahn mehr krähen wird. Wir wohnen an einer Grundschule und ich freue mich immer wieder, wenn jedes Jahr erneut ein langes Maaateeoo beim Fußballspielen über den Schulhof schallt.

    Antworten
  3. Hallo zusammen
    Mein sohn geboren 2014 heißt matteo…….nachwie vor wird er mein namensfavorit bleiben…..die tochter heißt hannah geboren 2005…….sie haben beide doppelte buchstaben und ich finde das wir ihnen die richtigen namen gegeben haben……

    Antworten
  4. Juhu, es gab Zuwachs im Freundeskreis.
    Meine langjährige und eine meiner engsten Wegbegleiterinnen wurde zum ersten Mal Mami.
    Auf das Geschlecht mussten wir alle bis zur Geburt warten.
    Aber auf den Namen bis zum 10. Tag nach Geburt.
    Nun ist es nicht mehr die kleine Kokosnuss, sondern Matteo.
    Ich finde diesen Namen super und sehr gelungen.
    Passt zu jeder Altersklasse und klingt auch im Erwachsenenalter nicht albern.
    Ich bin entzückt

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Bianca Antworten abbrechen