Marlies

Marlies ist ein weiblicher Vorname.

Häufigkeitsstatistik des Vornamens Marlies

In den 1940er Jahren wurden besonders viele Mädchen Marlies genannt. Der Name Marlies wurde in Deutschland von 2006 bis 2018 ungefähr 400 Mal als erster Vorname vergeben. Damit steht Marlies auf Platz 1.820 der Vornamenhitliste für diesen Zeitraum. Die Schreibweise Marlis wurde ungefähr 100 Mal vergeben und steht auf Platz 4.146.

Herkunft

Der Name Marlies ist eine Mischform aus Maria und einer Kurzform von Elisabeth.

Varianten

  • Marliese
  • Marlise

36 Gedanken zu „Marlies“

  1. Ich mag meinen Namen sehr. Obwohl er selten ist finde ich ihn sehr schön, da es kein Name ist, den jeder hat (e.g Lisa, Sarah, Sophie).
    Lg Marlies (13j.)

    Antworten
  2. Ich heiße auch Marlies. Lange mochte ich den Namen nicht, aber jetzt bin ich fast 18 und finde ihn ganz nett. Banannt wurde ich nach meiner Urgroßmutter Marie-Luise. Letzten hat mich sogar meine neue Philosophielehrerin, als sie meinen Namen hörte, gefragt, ob es den Namen überhaupt noch gibt! 😀

    Antworten
  3. Ich bin aus Bayern und hier kommt dieser Name so gut wie nicht vor. Getauft bin ich auf Maria-Luise, wurde aber schon als Baby immer Marlies genannt. In Österreich wird der Name manchmal mit langem ie, “Marliiis” ausgesprochen, was sich für mich fürchterlich anhört. Als Kind habe ich meinen Namen gehasst, doch jetzt mit 52 Jahren bin ich stolz so einen seltenen Namen zu haben. In letzter Zeit werden auch wieder häufiger Babys so getauft. Gute Freunde gaben mir die Spitznamen Malitto und Marliese. Außerhalb des deutschsprachigen Raumes muss ich meinen Namen immer mehrmals wiederholen und trotzdem kann ihn niemand aussprechen, deshalb stelle ich mich dort immer mit Maria vor.

    Antworten
  4. Mir geht es wie vielen, die schon vor mir geschrieben haben.ich bin Jahrgang 1952.Als Kind fand ich den Namen MARLIES garnicht schön.als ich mit den Jahren festgestellt habe, wie wenige diesen Namen tragen ,umso mehr hat er mir gefallen.Heute möchte ich nicht anders heißen, den es ist schön nicht einen so häufigrn Namen meiner Generation zu haben wie gabi,brigitte,monika usw.

    Antworten
  5. Hallo an alle Namensvetterinnen 🙂
    Ich kenne hier im Ort mindestens noch drei Frauen meines Namen, die aber etwas jünger sind..
    Ich bin Jahrgang 1962 und war in der Grundschule (4 Klassen)
    die einzige Marlies.
    Marlies bedeutet: die Hilfsbereite
    Es grüßt Euch: Marlies aus dem Münsterland

    Antworten
  6. Hallo Ihr lieben Namensvetterinnen,

    um das Ganze hier mal fortzusetzen, gebe ich
    hier auch mal meinen Senf dazu. Ich mochte meinen Namen als Kind auch nie. Musste ihn immer buchstabieren, kaum einer hat ihn verstanden. War mir immer zu altbacken. Wollte lieber Melanie oder Stefanie heißen, wie viele aus meinem Jahrgang (bin 1973 geboren) hießen. Mittlerweile habe ich mich damit abgefunden. Aber richtig mögen werde ich ihn nie.

    Liebe Grüße, Marlies

    Antworten
  7. Hallo ihr Lieben,
    auch ich fand meinen Namen nicht so prickelnd(geb.1956),obwohl es in meiner Klasse eine Namensvetterin gab. Meine Eltern fanden ihn aber super und als Kind hat man ja kein Mitspracherecht. Mittlerweile habe ich mich aber auch an ihn gewöhnt.
    Später gab es sogar eine Marlies in der Kindergartengruppe meiner jüngeren Tochter geb.1981)und sie kam aufgeregt nach Hause und sagte “Mama im Kindergarten heißt ein Mädchen genau wie du…da musste ich schmunzeln.
    Liebe Grüße Marlies

    Antworten
  8. Hallo
    Auch ich heiße Marlies jg1955.
    Die einzigen Probleme die ich bis heute habe sind die Menschen die auch nach Jahren des kennens immer noch mein “e” im Namen vergessen:-(.
    Ich kenne allerdings privat und beruflich einige die so heißen wie wir. Ich lebe nun deit einigen Jahren in Norwegen und hier ist der Name völlig unbekannt.
    LG
    Marlies

    Antworten
    • Ich heiße Marlies Jahrgang 1954 mein Name die Hilfsbereite – Maria-die widerspenstige, Luise und Elisabeth immer bei Gott. Dem Guten dienend. Mein Name hat war meine Passion, was ich erst im Alter festgestellt habe. Ich finde es wunderbar das es uns gibt. Allen Marlies, die Liebe des Universums.

  9. Als kind hatt mir der name auch nicht gefallen.jetzt finde ich ihn sehr schön,und es gib ihn nicht so viel.ich bin jahrgang 1965.ich grüsse alle marlies hier.
    Liebe grüsse marlies

    Antworten
  10. Ich bin auch eine “Marlies”, geb. 1946. In meiner Schul-und Studienzeit gab es nur mich mit diesem Namen. Ich mochte ihn nicht, zumal ich nicht auf einen Zweitnamen ausweichen konnte. Es ist wie es ist. Inzwischen haben wir Frieden geschlossen.

    Antworten
    • Stimmt, die ersten Jahre fand ich den Namen auch nicht so toll. Mittlerweile bin ich stolz auf diesen seltenen Vornamen. Auf einem Jahrmarkt habe ich vor vielen Jahren eine Namensurkunde erstanden. Dort stand dass der erste Teil des Namens für “die madonnenhafte” und der zweite Teil für “die im Kampf berühmte” steht; also zusammengesetzt aus Maria und Luise.
      Bin in den 70gern auf Marlies getauft 🙂

  11. Hallo an alle Marlies´,

    ich bin wahrscheinlich eine der jüngsten Marlies´hier, Jahrgang 1999. Ich weiß nicht recht, ob ich mich mit meinem Namen anfreunden soll, ich bevorzuge allerdings den Spitznamen “Malu”. Meine Mutter hatte mich immer Marie-Luise gerufen, wenn sie sauer war. Irgendwann war sie zu faul, einen Doppelnamen auszusprechen und so rief sie mich “Malu”. Ich persönlich finde, dass man aus dem Namen viel machen kann, es gibt so viele Varianten: “Malu”, “Lieschen”, “Lissy”, “Malle”. Den lustigsten Spitznamen, den ich je bekommen hatte, war “Malzbier”
    Also wie ihr seht, wird es nie langweilig mit dem Namen.

    Liebe Grüße,
    Marlies alias Malu

    Antworten
    • Ebenfalls eine Marlies hier – natürlich haha.
      Bin 91er Jahrgang.
      Ich muss ja gestehen, dass ich es absolut hasse wenn jemand mit “Lieschen” ankommt oder “Lissy” und “Malle”
      Unter meinen Freunden hat sich damals Marley eingebürgert was irgendwann zu Merle wurde, womit ich noch klarkomme und ich stelle mich tatsächlich häufig als Merle vor – einfach weil es einfacher zu merken ist.

  12. Ich heisse Martin, der Name ist nicht wirklich selten….
    Den Namen “Marlis” oder “Marlies” finde ich persönlich sehr schön und ich kenne auch nur 2 Mädels, die so heissen: die eine ist Mitte der 40´er geboren, die andere wohl Mitte 70 ´er… Schöner Name und selten dazu…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Marlies Stangassinger Antworten abbrechen