Namenslexikon

Aitko

Aitko ist eine friesische Kurzform von Namen mit dem germanischen Wortstamm „agi“ bzw. dem altfränkischen Wortstamm „egg“, was Schwert bedeutet.

Nadine

Nadine

Der Mädchenname Nadine tauchte 1975 plötzlich unter den Top 20 der beliebtesten Mädchennamen in Deutschland auf und hielt sich bis 1999 in der Spitzengruppe. Seitdem kommt Nadine nur noch selten als Babyname vor.

Natalie

Natalie

Der Mädchenname Nathalie war schon im 19. Jahrhundert in Deutschland verbreitet. Seit Mitte der 1960er Jahre kommt er wieder häufig vor. Inzwischen ist Natalie etwas aus der Mode gekommen.

Elisa

Elisa

Elisa ist eine Kurzform von Elisabeth. Eine Deutung lautet „mein Gott ist Fülle“.

Nils

Nils

Nils (auch in der Schreibweise Niels) taucht seit 1960 häufiger in den Vornamensstatistiken auf und behauptet sich inzwischen in den Top 100.

Alessia

Alessia

Der Name Alessia steht seit einigen Jahren in den deutschen Mädchennamen Top-200. Für die Top-100 hat es bisher noch nicht gereicht.

Fatih

Der Name Fatih stammt aus dem Arabischen bzw. Türkischen.

Danai

Für den Namen Danai gibt es Belege aus ganz verschiedenen Kulturen. So kommt der Name in Griechenland vor, eventuell ist er eine Abwandlung von Danae.

Ilonka

Ilonka ist eine ungarische Koseform des Namens Ilona, der wiederum eine Variante von Helena ist.

Edmar

Edmar ist eine neuere Form des althochdeutschen Namens Otmar. Der Name ist in Südamerika gebräuchlicher als in Deutschland.