Elin

Weiblicher Vorname

Der Name Elin ist in Deutschland noch ungewöhnlich. In Schweden gehört Elin aber zur Zeit zu den am häufigsten vergebenen Mädchennamen.

Herkunft

Elin ist eine skandinavische Kurzform des aus dem griechischen stammenden Namens Helena.

Bedeutung

hele = „(Sonnen)Schein“, nach Helios, dem griechischen Sonnengott. (Oder von selene = „Mond“ bzw. selas = „Licht; Glanz“).

Thema: Namenslexikon

39 Kommentare zu "Elin"

  1. Carola sagt:

    Unsere ELIN ist nun fast ein Jahr alt und der Name ist einfach wundervoll! Die Betonung liegt auf dem E. Leider haben das auch nach einem Jahr noch nicht alle verstanden und nennen Sie „Elliiin“. Damit hätten wir nicht gerechnet, aber wir haben aufgegeben, ständig zu korrigieren. Das nervt mit der Zeit. Vielleicht besteht sie ja später selbst darauf, wenn sie sprechen kann. 🙂

    • Juliane sagt:

      Hallo Carola,

      unsere Elin ist dieses Jahr im Februar geboren und wir haben genau das gleiche Problem. Es nervt und viele Leute sind trotz Korrektur einfach beratungsresistent, aber was soll’s, wir sind dennoch sehr glücklich mit der Namenswahl 🙂 Alles Gute für euch und eure Elin!

Kommentieren