Irmgard

Weiblicher Vorname

Irmgard war einer der häufigsten Babynamen zwischen 1920 und 1930. Seit den 1960er Jahren werden fast keine Neugeborenen mehr Irmgard genannt.

Der Name Irmgard war übrigens schon im Mittelalter in Deutschland verbreitet.

Irmgard Häufigkeitsstatistik

Häufigkeitsstatistik des Vornamens Irmgard

Herkunft

Nach dem germanischen Stamm bzw. Gott der Herminonen (Irminonen) oder aus dem Althochdeutschen.

Bedeutung

irmin = „Erde; Welt; allumfassend“ und gard = „Hort; Schutz“.

Namenstag

20. März, 16. Juli und 4. September

Varianten

  • Irmengard
  • Irmingard
  • Ermgard
  • Ermingard
  • Ermengard
Thema: Namenslexikon

25 Kommentare zu "Irmgard"

  1. Irmgard sagt:

    Ich habe als Kind meinen Namen Irmgard gehasst, war in der Schule das einzige Kind mit diesem Vornamen. Jetzt mit fast 66 Jahren finde ich den Namen sehr gut für mich, ich habe mich per Internet über die Bedeutung unterrichtet und bin nun recht stolz auf diesen Namen. Im Forum sehe ich, daß doch recht viele aus meinem Jahrgang diesen alten Namen tragen. Wenn ich in der Nachbarschaft oder sonst im Bekanntenkreis den Namen Irmgard bei Anderen wahrnehme merke ich allein durch den gleichen Namen ein Gefühl der Zusammengehörigkeit und das ist schön. Ich glaube bei Allerweltsnamen gibt es das nicht. Der Name Irmgard ist selten und damit auch besonders. Ich bin jetzt stolz auf die Wahl meiner Eltern.

Kommentieren