Leon

Männlicher Vorname

Der Name Leon tauchte in Deutschland erst um 1985 in den Vornamenhitparaden auf. Seit 2007 nimmt er den Spitzenplatz der beliebtesten Vornamen ein. Die weibliche Form Leonie ist übrigens schon länger populär.

Leon Häufigkeitsstatistik

Häufigkeitsstatistik des Namens Leon

Bedeutung

Löwe

Herkunft

Leon gilt als Variante von Leo bzw. Leonhard und hat griechische und lateinische Wurzeln.

Namenstage

(Leo): 11. April, 19. April, 12. Juni, 3. Juli, 12. Juli, 17. Juli

Thema: Namenslexikon

69 Kommentare zu "Leon"

  1. Nicht Leon sagt:

    Ich persönliche kann mit dem Namen überhaupt nichts anfangen. Typischer Kindername; später, so mit 30-40 Jahren, wirkt er nur noch albern, finde ich.

  2. katzi sagt:

    Mein Schatz ist 2010 geboren und heißt auch Leon. Die Muttis von Karls, Ottos, Katis und Friedas können das zwar nicht nachvollziehen. Aber ich fand den Namen schon immer Klasse und wollte nie einen „altbackenen“ Namen für mein Kind. Und nur weil so viele junge Eltern den Namen Klasse finden und ihre Jungs so nennen, soll man den nicht nehmen? Ist doch Quatsch! Sind denn die Stefans und Peters von heute so unglücklich mit ihren Namen? Ein schlichter aber gut klingender Name wird auch in 50 Jahren gut ankommen!

  3. Elisa sagt:

    Unser Leon Max ist nun 1,5 Jahre jung. Wir lieben diesen Namen und sind froh, dass er in letzter Zeit einen Abwärtstrend verzeichnet. Seit ein paar Jahren stürzen sich nun viele auf Ben, Finn, Luca etc.
    Leon ist ein solider, alter Name, den es schon ewig gibt. Und Trends kommen und gehen…
    Unser Kleiner nennt sich selbst Leo. Den Namen würden wir immer wieder so vergeben, da man ihn international ebenfalls gut ausprechen kann. Die Bedeutung -der Löwenstarke- finden wir schön.
    Alles Gute auch an die „großen“ Leons, die mittlerweile mind. 7 Jahre und älter sind.

    • Leon sagt:

      Und ich 18 🙂
      ich mag den namen auch ganz gerne, aber kann mir auch nicht vorstellen, dass er zu mir passt wenn ich mal 40 oder so bin:P

    • Leon sagt:

      Ich bin auch 15. Das wird echt komisch wenn Leon für andere wie ein „alter“ Name klingt 😀

  4. bedinur sagt:

    ich finde einen jungen in der achten klasse total süß.er ist zwar älter als ich aber nur ein jahr.er heißt leon. deswegen habe ich auch geschaut was es bedeuted, nähmlich löwe. ihr fragt euch bestimmt was das euch angeht,aber ich habe keine beste freundin mehr und irgendwie muss ich es ja loswerden. da habe ich die lösung mit meinem tagebuch und im internet gefunden. das rate ich anderen, die in der gleichen lage sind zu.

  5. Leon sagt:

    Ich heiße Leon und der meine Geschichts-/Lateinlehrerin hat gesagt dass er nicht „Löwe“ sondern „Der, der den Löwen besiegt“ heißt

  6. Patricia sagt:

    Am 02.10.2008 ist mein sohn tyron,leon,Maximillian,Elias geboren…kurz tyron wird er gerufen und die anderen 3 vornamen stehen nur in der geburtsurkunde drinne…und amtlich wird er sonst tyron genannt…seine ganzen vornamen wird er wohl zum erstenmal vollständig zu seiner hochzeit aufschreiben müssen…alle vornamen die ich ihm gegeben habe haben eine schöne bedeutung und er kann sich ihrgendwann unter diesen vornamen selbst einen aussuchen wie er später gerufen werden möchte…:-)

    • Tamara sagt:

      Ich persönlich finde es super von dir, dass du deinem sohn die wahl lässt.

      mir gefallen die namen, die du gewählt hast sehr gut, nur der name tyron erinnert mich leider immer ein wenig an tyrann, was ich selbst sehr bedauere. ich bin mir sicher, du hast einen tollen sohn;)

  7. Kathi sagt:

    Hallo,

    Ich arbeite als Erzieherin und dieser Name kommt leider immer mehr in Verruf.Mittlerweile kann man diesen Namen einer bestimmten Gesellschaftsschicht zuordnen, was ich besonders schade finde.Würde daher in meiner Heimatstadt Dresden jedem Elternteil von diesem Namen abraten.

    • Andy sagt:

      Deinen Beruf würde ich an deiner Stelle nochmal über denken ,ob es der richtige für dich ist,wenn man als Erzieherin schon solche Vorurteile hat,wegen einen Namen….Wird wohl das nächste Kind was bei dir in die Gruppe kommt gleich mit deinen Urteil zu kämpfen haben,wie armselig. Mein Sohn heißt ubrigens auch Leon und hat dieses Jahr sein ABI bestanden:-) Kein Wunder das Ihr als Sachsen nicht gerade beliebt seit

  8. Ella sagt:

    Hallo,

    stimmt es, dass Leon mittlerweile ein Unterschichtname ist? Was habt Ihr da für Erfahrungen gemacht? Fände ich schade, ist ja eigentlich ein schöner klassischer Name.

    • KAthy123 sagt:

      Ja, die Erfahrung hab ich schon gemacht, das Leon mitlerweile ein Name ist den viele, viele tragen deren Eltern, naja wie soll ich es sagen, aus der aller untersten Schicht kommen und sich gerne vom Staat aushalten lassen.
      Leon ist kein schlechter Name, aber man ist hat so schnell in einer Schublade drin.

  9. Mama2000 sagt:

    Ich finde den Namen eigentlich schön. Aber mehr für meinen Kater als für ein Kind 😉
    Überall rennen Leon’s rum. Und es trifft sicher nicht auf alle Leon und ihre Familien zu ABER der Name gehört schon mehr in die Unterschicht… Dann noch einen Doppelnamen daraus machen und der Chantalismus ist perfekt !
    Ich kenne jedenfalls 3 Leon.
    Zwei davon sind mangels Verhütung entstanden.
    Der Dritte um den Vater zu halten.
    Ich bin mir sicher das es ganz vernünftige Eltern gibt die auch einen Leon groß ziehen.
    Aber ich persönlich würde davon abraten!
    Der Name hat den Ruf weg! Da kann man seinen Sohn auch gleich Kevin nennen^^

    • Kathrin sagt:

      Was kennst Du denn für Leute? Da weiß man ja gleich in welcher sozialen Schicht Du Dich bewegst!
      Ich kenne nur einen Leon, der aus sehr ordentlichen Verhältnissen kommt.
      Der Mensch macht den Namen aus – nicht umgekehrt.

    • KAthy123 sagt:

      Ich finde nicht, das man gleich weiß in welcher Schicht du dich befindest. Es ist halt so, das wenn man sein Kind im Kindergarten angemeldet hat man mit sehr viel verschiedenen Menschen zu tun bekommt. Da lässt es sich dann nicht vermeiden, das man das einem das ein oder andere auffällt. Ich sehe das genau so wie du Mama2000. Es gibt bestimmt viele die vernünftig sind, aber Leon wird der neue Kevin!

    • Anne sagt:

      Finde das auch ziemlich grenzwertig was so geschrieben wird. Bei Mama2000 klingt das völlig an den Haaren herbei gezogen. Und ausgerechnet Kathy123 aus Dresden bestimmt, dass Leon der neue Kevin werden soll? Sehr anmaßend! Auffällig, dass sie hier einige Male gegen den Namen Leon wettert. Wir haben nur einen Leon in der Nachbarschaft und der Name hat bei uns in Süddeutschland keinen schlechten Ruf weg. Wird eher klassisch und zeitlos gesehen. Es sind eher Namen wie Lennox, Tyler, Marlon, Dustin etc, die bei uns belächelt werden.

    • Mine sagt:

      Das höre ich zum ersten Mal, dass „Leon“ ein Name der Unterschicht sein soll. Schade, dass auf Grund von solchen voreingenommenen Personen, Kinder durch ihre Namen schlechter dastehen. Bei uns in der Kinderkrippe gibt es 2 Leons und beide sind für ihr Alter außergewöhnlich sprachbegabt und wirklich lieb. Die Eltern sind definitiv auch alles andere, als Unterschicht. Aus pädagogischer Sicht ist dieses Schubladendenken übrigens auch nicht gerade professionell, egal, welche persönlichen Erfahrungen da mit reinspielen @KAthy123

  10. Leon sagt:

    Finde den Namen furchtbar :-/
    Muss mir öfter Witze wegen meinem Namen anhören… „Leon ist das neue Kevin!!“
    Es gibt viele Namen die beliebt und weit verbreitet sind( kenne außer mir noch !6! Weitere Leon) Aber leider scheint auch mir so als ob es ein typischer Assi-Name wäre -.-

    • Silvia sagt:

      Es mag sein, dass Leon inzwischen ein sehr beliebter und dadurch häufig vorkommender Name ist.
      Ich habe meinen Sohn so genannt, (zugegeben zu einer Zeit, als der Name noch seltener war), weil ich den Namen toll und wohlklingend finde, was ich auch heute nach 18 Jahren immer noch so sehe. Mein Sohn wird nächstes Jahr das Abitur machen und wir gehören sicherlich auch nicht der Unterschicht an.

      Auch Du solltest Dich weder so fühlen, noch Dir solche Schuhe anziehen.
      Diese Sprüche mit „Leon ist der neue Kevin“ finde ich schrecklich. Wenn du solche „Witze“ an den Kopf geknallt bekommst, ist das zwar schlimm, aber bitte lerne da drüber zu stehen oder zumindest besser damit umzugehen. Klar ist das leichter gesagt als getan, denn Hänseleien können grausam sein.
      Aber ich hoffe, wenn Du Deine eigene Einstellung dazu änderst, wird es Dir dabei helfen, besser oder selbstbewußter damit umzugehen.

    • Silvia = Mutter eines Leon sagt:

      Tips für Dich, wie Du z.B. auf solche dummen Sprüche reagieren kannst, um Dich verbal zu wehren :
      „Dein IQ scheint ja nicht gerade hoch zu sein, bei dem Niveau der Sprüche, die Du von Dir gibst.“
      Oder
      „Du hast wohl eher das niedrige Niveau (oder die geringe Intelligenz), welche(s) man den vermeintlichen Kevins nachsagt“

  11. Carolin sagt:

    Beliebte Vornamen ziehen sich durch alle sozialen Schichten. Es gibt genau so viele auffällige Maximilians etc. In ein paar Jahren werden dann Ben, Finn und Luca in Schubladen gesteckt. Das Unterschichten Argument ist intolerant und dümmlich. Ich finde den Namen sehr wohlklingend und schön. Kenne 2 Leons, der eine ist 14 und ein anderer 12 und heißt Leon Konstantin. Beide besuchen das Gymnasium und sind tolle Jungs.

  12. Saskia sagt:

    Mein Schwager heißt so. Er ist 20 und somit einer der Ur-Leons.
    Eigentlich ist der Name sehr wohlklingend und die Bedeutung ist auch schön. Sehr intolerant (wissen Sie überhaupt was das bedeutet wenn Sie es in diesem Zusammenhang benutzen Carolin?) und dümmlich finde ich persönlich wenn man andere anpampt nur weil sie nicht der gleichen Meinung sind wie sie selbst!
    Und Ihr alle kennt niemanden den ihr als „assi“ bezeichnen würdet? Schwachfug!
    Finn und Co. Werden übrigens leider auch heute schon in Schubladen gesteckt :-/
    Finde es auch sehr schade das manche Namen so „überbeliebt“ sind. Aber wenn ein Name (nochmal leider!) schon so einen Ruf hat und man das weiß muss man sein Kind doch nicht so nennen??
    Ein Name zählt nunmal doch auch zum ersten Eindruck!

    • Theresa sagt:

      Ich kenne niemanden, den ich als ‚assi‘ bezeichnen würde. Und diese ganze Diskussion, ob es sogenannte Unterschichten Namen gibt oder nicht, finde ich mehr als traurig. Das ist der Grund, warum Namen wie Kevin damit in Verbindung gebracht werden. Weil ein paar Experten sich permanent so ein Urteil über Namen anmaßen. Es sind in erster Linie Kinder, die hier gedankenlos verurteilt werden. Ich warte auf den Tag, an dem die ersten Kevins promovieren. Das Wort Toleranz definieren wollen, aber es selbst nicht propagieren können, das sind mir die liebsten…

    • Es gibt bereits promovierte Kevins in Deutschland.

    • Silvia sagt:

      @ Teresa
      Hier gibt es leider keine direkte Antwort Funktion auf eine Antwort. Und wenn es hier die Möglichkeit für einen Daumen hoch geben würde, hättest Du bestimmt schon ganz viele bekommen. Mit gefällt dein Statement jedenfalls sehr gut.

  13. Mutti sagt:

    Mein Sohn heißt Leon und ich finde den Namen wunderschön!

  14. Jeton sagt:

    Mein Sohn heisst auch seit genau 5 Tagen Leon. Mein 1. Sohn und ich wollten dass er so heisst. Einige Kommentare machen mich wütend, wie abwertend sie den Namen Leon hier herablassen.

    Ein Name dient als Schmuckstück eines Menschen aber gleich so herzuziehen (?) finde ich dreisst, gemein und herzlos. Ich komme aus Mazedonien und da heissen nicht viele Kinder Leon.

    Ich bin froh meinen kleinen Sohn so genannt zu haben und nie würde ich diesen Entschluss bereuen. Leon klingt einfach schön und ehe ich wusste, was seine Bedeutung ist musste ich immer an einen Löwen denken wenn ich Leon aussprach.

  15. Marie sagt:

    Bei uns im bayrischen Raum gibt es nicht viele Leons. Wir haben nur einen Leon in der Kita und ich persönlich finde den Namen und die Bedeutung -der Löwenstarke- sehr schön. Leon wird ein Klassiker wie Lukas, Emil etc.
    Namen wie Dustin, Jamie Lee, Marvin und Maddox finde ich schlimm. Aber jeder wie er mag.

  16. angelika sagt:

    Mein mann heißt auch Leon und ich meine in französisch ist das doch auch Löwe (es heißt des es auch der name sei von dem shon des Teufels)

  17. Sarah sagt:

    Leon ist einer der schönsten Jungennamen die ich je gehört habe. Der Name ist absolut zeitlos und elegant. Mir persönlich gefällt auch die Bedeutung sehr gut (der Löwe) Wenn ein Name häufig vorkommt, ist er eben beliebt…

  18. Klara sagt:

    Schöner Name, der das Zeug zum Klassiker hat.

  19. Sandra sagt:

    Wenn ich den Kommentar von Heinz lese, dann weiß ich nicht was schlimmer ist, seine Orthografie, seine dümmliche Ausdrucksweise oder sein eigener Name. Ich würde mal sagen die Mischung macht’s 😉 Solche Kleingeister können einem nur leid tun.
    Leon gefällt mir gut, ein schöner, zeitloser Name, der nicht häufiger als Ben und Mia etc. vorkommt.

  20. ~Lissy~ sagt:

    Ich finde es traurig, wie hier über den Namen Leon hergezogen wird! Leon ist ein sehr schöner Name, allerdings habe ich immer das Gefühl, dem Kind mit auf den Weg zu geben das es stark und mutig sein MUSS (wegen Leo/n = Löwe)!!‘ Aber wie schon von jmd anderem gesagt! Leute machfn Namen nicht andersherum!!! Den Namen kann ich nur jeder werdenden Mutter / jedem werdenenden Vater empfehlen!!!

    • Leon sagt:

      Ich wusste erst als ich 4 war was mein namen bedeutet habe aber nie daran festgehalten …Ich habe dadurch nur an mich selbst geglaubt

Kommentieren