Annegret

Weiblicher Vorname

1946 war der Name Annegret besonders beliebt und erreichte Rang 24 der deutschen Vornamenhitliste.

Annegret Häufigkeitsstatistik

Häufigkeitsstatistik des Namens Annegret

Herkunft

Annegret ist eine zusammengesetzte Doppelform aus den Vornamen Anne und Greta bzw. Margarethe.

Variante

  • Annegrete
Thema: Namenslexikon

25 Kommentare zu "Annegret"

  1. Mirjam sagt:

    Meine Tante heißt Annegret und ich finde den Namen sehr schön.

  2. Anne sagt:

    Ich selber heisse Annegret als Kind fand ich den Namen nicht schön mittlerweile find ich in toll

    • Anne(gret) sagt:

      Das geht mir ähnlich … inzwischen finde ich bin ich in den Namen hineingealtert 😉 Baujahr 1966

    • Annegret Winkler sagt:

      Bin Jahrgang 1964,war als Kind lange die einzige dieses Namens,die nächste Annegret in der Schule war Jahrgang 1971.Hätte als Kind lieber einen Allerweltsnamen wie Birgit,Susanne,Simone,Kerstin gehabt.Kann aber seit geraumer Zeit gut mit meinem Namen leben.

    • Annegret sagt:

      Bin von 2001 und mochte meinen Namen fast immer. Wahrscheinlich gerade weil er so selten ist nur als ich 11 oder 12 Jahre alt war wollte ich nicht mit Annegret angesprochen werden (wurde dann von meinen Freunden Anno genannt). Das hat sich dann geändert, als ich einen Laurens und einen Luan kennengelernt habe. Seit dem mag ich meinen Namen wieder.

  3. Annegret sagt:

    Ich bin Jahrgang 1981 und war weit und breit die einzige „Annegret“, was nicht immer ganz einfach war. Aber inzwischen liebe ich meinen Vornamen sehr und bin meinen Eltern dankbar, dass sie mich so genannt haben. Ich mag die Bedeutungen von Anna = die von Gott begnadete und Margaretha = die Perle. Außerdem bin ich katholisch und genieße es, dass ich so oft Namenstag habe 😉

  4. Annegret sagt:

    Ich bin 1985 geboren und wurde für meinen Namen oft gehänselt. Seit einigen Jahren lebe ich in verschiedenen nicht-deutschsprachigen Ländern und weil den Namen oft keiner aussprechen kann, ist er mir jetzt sehr kostbar geworden.
    Außerdem ist die Bedeutung wirklich schön! Ich habe mich mit meinem Namen versöhnt 🙂

  5. Annegret sagt:

    Ich bin 1978 geboren und bin warscheilich die einzige dunkelheutige die Annegret heist.
    Als Kind fand ich meinen Namen schrecklich,da der Name Annegret so altbackend klang.
    Jetzt liebe ich meinen Namen und bewahre ihn wie ein Schatz! Die reaktionen der Mitmenschen ist fenomenal, wenn ich meinen Namen Preis gebe, da sie nicht erwarten, dass eine dunkelheutige einen alten deutschen Namen trägt. An alle Annegrets: Liebt euch und eueren Name!

    • Da bist Du aber nicht die einzigste Dunkelhautige die Annegret heisst. Meine Tochter heisst Rachel Annegret dem Namen meiner Schwester. Mein Mann ist von Jamaika und wir wohnen in London. Rachel war schon immer gluecklich aud Ihren Namen. Sie ist auch in 1978 geboren im November.

      Viele liebe Gruesse.
      Gertraud Walters

  6. Annegret Pruitt sagt:

    Das ist schön und interessant zu lesen .Ich wusste auch die Bedeutung des Namen bisher nicht.Sehr schön.Da kann man sich ja leicht mit seinem Namen versöhnen.Ich bin 1982 geboren und hab mich immer geschämt für den Namen und wurde auch immer gehänselt deswegen.Jetzt nicht mehr !! Eine Perle und von Gott begnadete..wow das ermutigt wirklich.

    • Anni sagt:

      Hallo ich habe die Antwort auf deine Frage und zwar habe ich mal geschaut und die Bedeutung von den Namen den ich leider selber trage ist die Perle und ich finde es ist ne schöne Bedeutung
      Hoffe ich konnte dir helfen

  7. Katrin sagt:

    Ich wurde 1967 geboren und mein Name ist ein „Sammelbegriff“ 😉
    Für meine Tochter, die 1992 zur Welt kam, habe ich nach einem außergewöhnlichen Namen gesucht.
    Annegret hat mir sofort gefallen, weil es eben kein Modename ist.
    Anfangs war sie nicht so glücklich mit ihrem Vornamen, heute trägt sie
    ihn aber mit Stolz, weil es in ihrem Alter wohl wenige gibt, die so heißen.

  8. Annegrete Ulrike sagt:

    Ich finde den Namen einfach unmöglich. Diese Kombination regt mich besonders auf. Wenn das Ändern nicht so teuer wäre (250 € aufwärts) hätte ich diesen blöden Vornamen abgeschafft. Es gibt immer wieder Schwierigkeiten mit der Schreibweise.
    Einige Beispiele:
    Annekret
    Annegrath
    Anneger
    Annegreth
    Annegred

    • Annegret sagt:

      Ich heiße auch Annegret und bin Jahrgang 1959.
      Ich finde den Namen toll, auch weil es sehr wenige mit diesem Namen gibt.

      P.S. Annegret Ulrike – das soll es einem schon Wert sein – etwas Geld zu investieren…… wenn man einen anderen Namen möchte.
      Man hat ihn dann ja auch dan eine ganze Weile. :o)

      Ich finde den Namen wundervoll und grüße alle die den zauberhaften Namen tragen.

    • Annegret sagt:

      Ich schließe mich der Meinung von meiner Vorgängerin an.
      Man kann den Namen doch ändern, wenn man ihn nicht mag, das sollte einen schon etwas wert sein finde ich.

      Ich heiße auch Annegret und bin Jahrgang 1959.

      Ich liebe meinen Namen, auch weil er so selten ist.

      Meine Eltern haben die richtige Entscheidung damals getroffen.
      Ich grüße alle, die auch Annegret heißen.

  9. Annegret sagt:

    Ich wurde 1948 geboren und sollte ursprünglich Heidrun heißen. Meine Eltern konnten sich wohl nicht einigen, so daß meine Oma mir schließlich den Namen Annegret gab. Ich finde ihn sehr schön, weil er ziemlich selten ist, auch damals schon. An unserer Schule gab es nicht noch eine Annegret, da war ich schon stolz auf meinen Namen. Dass er zusammengesetzt ist, stört mich überhaupt nicht. Meine Freunde riefen mich Grete oder auch Anne oder Änne, bis heute übrigens. Dieser Vorname ist also eher eine Seltenheit. Alle, die diesen Namen tragen, sollten sich also darüber freuen.

  10. Annegret sagt:

    Wer heißt denn noch so?

    • Anni sagt:

      Ich und ich mag meinen Namen nicht wurde damals als Kind immer gehänselt
      Ich bin Jahrgang 92 und war in der schule immer die einzige mit dem Namen annegret
      Hatte spitzen Namen wie
      Fischgrete, fischpfanne Gretchen usw nun lebe ich damit was ich muss

    • Annegret sagt:

      Ich.
      Bin Jahrgang 1956. Zu der damaligen Zeit mag der Name ja noch „schön“ gewesen sein. Trotzdem konnte ich mich noch nie mit ihm anfreunden. Und das wird ganz sicher auch so bleiben. Seine Bedeutung macht ihn mir nicht sympathischer…
      Seit meiner Teenagerzeit werde ich (von Freunden) ANNE genannt. Das gefällt mir schon besser.
      Ich nutze nur bei Behörden usw. meinen vollen Vornamen.

  11. Annegret sagt:

    Mir ging es als Kind sowie vielen mit dem Namen Annegret. Heute weiß jeder wer gemeint ist wenn der Name fällt. Als Kind wollte ich immer Stephanie oder Sabine heißen. Schau ich heute in mein Adressbuch habe ich da sieben Sabines stehen. Mich nur einmal. Die Bedeutung ist noch dazu genial wie ja schon öfter geschrieben. Ach ja ich bin 1978 geboren. Bin überrascht, dass es doch immer wieder Annegrets gibt. Weiter so!!!!

  12. P. Schulze sagt:

    Meine Frau heißt auch Annegret und ich finde den Namen schön. Ich verstehe nicht was manche daran zu mecckern haben. Aber es gibt heutzutage ja jede Menge Vollpfosten, die ihren Kindern irgendwelche kuriose Namen verpassen aber nichtmal wissen, wie diese Namen geschrieben werden. (Habe ich selber mal erlebt.)

  13. Annegret M sagt:

    Ich bin Jahrgang 1959 und finde meinen Namen von Anfang an schön. Auch ich bin in meinem Umfeld meist die einzige mit diesem Namen, während meiner 13jährigen Schulzeit gab es nie eine zweite.

  14. Anne-Gret S sagt:

    Die Schreibweise meines Namens ist etwas anders,darauf bin ich sehr stolz. In meiner Schulzeit gab es die eine oder andere mit diesem Namen (Jg 46), das war okay. Ich lege großen Wert darauf, mit vollem Namen angesprochen zu werden.

  15. Annegret sagt:

    Auch ich heiße Annegret… Jahrgang 1991
    Als Kind und Jugendliche fand ich diesen Namen furchtbar… wurde man in der Disco angeflirtet und wurde veräppelt wegen seinem Namen..

    Ein Kumpel hat aus Annegret dann Annegreat ( Anne- großartig) gemacht, das fand ich sehr lustig und seid diesem Zeitpunkt mag ich meinen Namen.

    Meine Mama wollte eine Margarethe und mein Papa eine Anne… da war Annegret die perfekte Lösung

Kommentieren