Sibylle

Weiblicher Vorname

Der Name Sibylle ist Ende der 1930er Jahre in Deutschland in Mode gekommen. Seit den 1980er Jahren wird er nur noch selten vergeben.

Sibylle Häufigkeitsstatistik

Häufigkeitsstatistik des Namens Sibylle

Herkunft

Der Name Sibylle ist eine Variatne des griechischen Namens Sibylla.

Bedeutung

Sibylla geht auf die griechische Mythologie zurück; in der Antike bezeichnete man so eine göttliche Seherin.

Varianten

Die Schreibvariante Sybille kommt zwar häufig vor, ist sprachlich aber nicht richtig.

  • Sybil, Sibyl (englisch)
  • Sibilla
  • Sibille
  • Sibylla
Thema: Namenslexikon

27 Kommentare zu "Sibylle"

  1. Nille sagt:

    Ich bin Baujahr 71 und war rundherum die einzige Sibylle. Die meisten schreiben meinen Namen arg falsch, die Krönung war mal Sibilu. Nunja. Ich war schon immer stolz auf den Namen und bin auch manchmal echt eine „Seherin“ und noch lieber „Hexe“, fand es auch gut, dass meine Mutter den Namen hat „richtigrum“ eintragen lassen, die meisten heißen wohl doch Sybille. Wäre mir aber immer noch lieber als Christl, das war die eigentlich Wahl meiner Mutter, das hätte aber überhaupt nicht gepasst. So ne liebe christliche bin ich nämlich wirklich nicht 😉

    Ein Gruß an alle Sibylles und Sybilles!

Kommentieren